Login   |   Kontakt   |   Newsletter   |     |  
de  |  fr
Musée

Gruppenführung auf Anfrage durch die Ausstellung Dieudonné / visite guidée sur demande de l'exposition Dieudonné

01.01.2019 - 31.12.2019


Caricature_Dieudonné_small

Das Museum ist Jean Dieudonné gewidmet, dem Gründer einer Dynastie von Kartenmachern, der sich 1754 in Grevenmacher niederließ und hauptsächlich für den ausländischen Markt produzierte. Die Steuervorteile in Luxemburg schafften optimale Absatzbedingungen für ein florierendes Handwerk und seine Nachkommen führten die Manufakturen weiter bis 1880, als Jean-Paul Dieudonné die Kartenproduktion einstellte. Während dieser Zeit galt es heftigen politischen Wechseln zu trotzen. So durften zum Beispiel, einhergehend mit der französischen Revolution und Annektierung Luxemburgs im Jahr 1795, keine gekrönten Figuren mehr auf den Spielkarten dargestellt werden. Als dann 1797 die französische Regierung auch noch die Spielkartensteuer einführte, bedeutete dies eine große Herausforderung für die kaufmännischen Geschicke der Dieudonnés. Von der folgenden niederländischen Regierung wurde die Spielkartensteuer abgeschafft und erst viel später, 1905, von der luxemburgischen Regierung wieder eingeführt. Zu dieser Zeit existierten die Dieudonné'schen Manufakturen bereits nicht mehr.

Über das ganze Jahr gibt es an Sonn- und Feiertagen Gratisführungen in der Spielkartenausstellung. Geführte Besichtigungen für größere Gruppen oder an anderen Tagen sind auf Anfrage jederzeit möglich. Die Kosten pro Führung betragen derzeit 60 EUR für max. 20 Teilnehmer.
Dauer ca. 1 - 1,5 h.
Sprachen: LU, FR, DE, EN

Org. Kulturhuef

 

zurück

Öffnungszeiten Musée

Täglich 14.00-18.00 Uhr, außer montags geschlossen

Kontakt Musée und Info Workshops Erwachsene
Martina Leonhardt-Messer
(+352) 26 74 64 26